• DAX springt Richtung Allzeithoch - Geldpolitik fällt als Unterstützung weg - Konstantin Oldenburger, 19. Juni 2017

    Der Deutsche Aktienindex zeigt sich weiterhin in blendender Verfassung. Der Index springt zum Wochenstart an und notiert knapp unterhalb von seinem Allzeithoch bei 12.920 Punkten. Allerdings bleiben die Signale von den Börsen weiter etwas widersprüchlich. Die Investoren wägen das Risiko einer möglichen Sommerkorrektur gegen die Chance einer sich wieder beschleunigenden Rally ab.

    Die Zentralbanken, die lange die Hüter dieser historischen Rally an den Aktienmärkten waren, stimmen sich auf einen Wechsel ein. Der Ton, mit dem die US-Notenbank die letztwöchige Zinserhöhung vollzogen hat, lässt darauf schließen, dass sie nun die geschaffene Liquidität so langsam aber sicher dem Markt entziehen werden, was die Börsen vor eine großen Probe stellen wird. Die Wall Street mit ihrer Lokomotiv-Funktion für die Weltwirtschaft zeigt sich aktuell mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 19-20 relativ teuer bewertet, wenn man den historischen Durchschnitt zu Grunde legt. Die in Aussicht gestellten Steuererleichterungen und die niedrigen Zinsen relativieren diese hohe Bewertung jedoch wieder etwas.

    Die Politik spielt auch diese Woche eine große Rolle, mit den beginnenden Austrittsverhandlungen zwischen der EU und Großbritannien. Es wird aber kaum eine direkte und endgültige Lösung erwartet.

    Der Online-Versandhändler und Alleskönner Amazon erwirbt für 42 US-Dollar je Aktie den Lebensmittelhändler Whole Foods aus den USA und löst damit eine wahre Umbruchslawine im Lebensmittelsegment aus. Aktien sämtlicher Lebensmittelhändler sind massiv unter Druck geraten. Amazon stößt in neue Territorien vor und attackiert sogar Größen wie Wal-Mart, die bisher eher immun gegen den Onlinehändler waren, da 50 Prozent der Umsätze bisher mit Lebensmitteln getätigt wurden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Team von CMC Markets
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Unable to load tooltip content.