Blackwell Global Forex Marktbericht KW 24

Instrument: EUR/USD

Stimmung: Neutral

Analyse: Der Euro begann die vergangene Trading-Woche mit einer Seitwärtsbewegung, die Trading-Session am Donnerstag zeigte jedoch einen Rutsch jenseits der 12-EMA und das Paar schloss die Woche um die 1.1195 Marke. Der Kursverfall war größtenteils Verkündungen der EZB zuzuschreiben, welche ihre Inflationsprognosen für die kommenden Jahre nach unten hin revidierte. Dies überschattete sogar die Zunahme im Quartals-BIP der Eurozone von 0.6% und brachte vermehrt Verkäufer auf den Markt. In der kommenden Woche steht uns eine Reihe von US-Wirtschaftsdaten bevor, am meisten zu beachten sind die FED Zinsentscheidung sowie die Kern-VPI Daten aus den USA.

Wirtschaftsdaten diese Woche:

Di, 13.06. | 10:00 | EUR | ZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen

Mi, 14.06. | 13:30 | USD | Kern VPI m/m

Mi, 14.06. | 19:00 | USD | FED Zinsentscheidung

Schlüssel-Levels:

Widerstand: 1.1281

Unterstützung: 1.1163

Chart:

EURUSD-KW-24

Instrument: GBP/USD

Stimmung: Bearish

Analyse: Das britische Pfund erlebte eine besonders grobe Woche, als die Währung auf überraschende Entwicklungen in den britischen Parlamentswahlen reagierte, in welchen die Konservativen genug Sitze verloren, um ein Parlament ohne Mehrheitsverhältnisse zu generieren. Der Schock, welcher sich daraufhin am Markt verbreitete, drückte das britische Pfund unter die 1.28 Marke und ließ den GBPUSD die Woche bei 1.2741 schließen. Die kommende Woche verspricht einiges an Volatilität für das Paar, insbesondere mit den Veröffentlichungen der Zinsentscheidungen auf beiden Seiten - sowohl durch die Bank of England als auf die FED.

Wirtschaftsdaten diese Woche:

Mi, 14.06. | 13:30 | USD | Kern VPI m/m

Mi, 14.06. | 19:00 | USD | FED Zinsentscheidung

Do, 15.06. | 12:00 | GBP | BoE Zinsentscheidung

Schlüssel-Levels:

Widerstand: 1.2906

Unterstützung: 1.2707

Chart: 

GBPUSD-KW-24

Instrument: USD/JPY

Stimmung: Neutral

Analyse: Der USD/JPY begann die vergangene Trading-Woche mit einem scharfen Fall - infolge einer Zunahme in den japanischen Durschnittsverdiensten von 0.5% - sowie von andauernder politischer Unsicherheit um die Kongressanhörung des ehemaligen FBI-Direktors James Comey. Das Paar konnte jedoch im Laufe der Woche wieder abfedern und schloss rund um die 110.31 Marke, bleibt jedoch weiterhin im Korrektur-Modus. In der kommenden Woche ist vor allem auf die FED-Zinsentscheidung zu achten, welche ausreichend viel Bewegung im USDJPY zu verursachen verspricht.

Wirtschaftsdaten diese Woche:

Mi, 14.06. | 13:30 | USD | Kern VPI m/m

Mi, 14.06. | 19:00 | USD | FED Zinsentscheidung

Fr, 16.06. | 03:00 | JPY | BoJ Zinsentscheidung

Schlüssel-Levels:

Widerstand: 110.81

Unterstützung: 109.11

Chart: 

USDJPY-KW-24

Instrument: NZD/USD

Stimmung: Neutral

Analyse: Der Kiwi Dollar verblieb letzte Woche weitgehend im Erholungsmodus und beendete den Handel am Freitag wieder um die 0.7208 Marke. Käufe verhielten sich größtenteils konsistent, vordergründig aufgrund von US-Wirtschaftsdaten, welche weitgehend unter den Erwartungen ausfielen. Die Session am Dienstag stach jedoch besonders heraus, als das Paar aufgrund einer weiteren Zunahme im GDT Preisindex nahezu 50 Pips nach oben schoss. In der kommenden Woche stehen die BIP-Zahlen aus Neuseeland besonders im Fokus.

Wirtschaftsdaten diese Woche:

Di, 13.06. | 23:45 | NZD | Leistungsbilanz

Mi, 14.06. | 19:00 | USD | FED Zinsentscheidung

Mi, 14.06. | 23:45 | NZD | BIP q/q

Schlüssel-Levels:

Widerstand: 0.7232

Unterstützung: 0.7174

Chart:

NZDUSD-KW-24

Instrument: AUD/USD

Stimmung: Neutral

Analyse: Der Austral-Dollar konnte in der letzten Trading-Woche bedeutende Gewinne erzielen, als zahlreiche australische Fundamentaldaten die Prognosen weitgehend übertrafen. Im besonderen wurden Käufe durch eine weitere Zunahme in den BIP-Zahlen angetrieben, welche nun das 103. Quartal markierte, seit sich die australische Volkswirtschaft in einer offiziellen Konjunkturflaute befand. Nichtsdestotrotz konnte sich einiges dieser anfänglich positiven Stimmung im laufe der Woche etwas beruhigen, vor allem als einige gemäßigte Handels- sowie Hypothekendaten veröffentlicht wurden. In der kommenden Woche wird vor allem die Arbeitslosenquote aus Australien im Auge zu behalten sein.

Wirtschaftsdaten diese Woche:

Di, 13.06. | 02:30 | AUD | Unternehmensvertrauen der National Australia Bank

Mi, 14.06. | 19:00 | USD | FED Zinsentscheidung

Do, 15.06. | 02:30 | AUD | Arbeitslosenquote

Schlüssel-Levels:

Widerstand: 0.7553

Unterstützung: 0.7512

Chart: 

AUDUSD-KW-24

Instrument: XAU/USD

Stimmung: Bearish

Analyse: Gold begann die vergangene Woche zunächst mit einer starken Performance, die Situation verschlechterte sich jedoch rapide als Erwartungen auf eine Zinserhöhung der FED infolge von starken US-Arbeitsmarktdaten eingepreist wurden. Zudem verhalf das Resultat der britischen Parlamentswahlen dazu, dem Edelmetall die Luft rauszulassen, als erneuter Risikoappetit auf den Markt strömte. In der kommenden Woche stellt die Zinsentscheidung der FED das Schlüsselereignis für das Edelmetall dar.

Wirtschaftsdaten diese Woche:

Di, 13.06. | 13:30 | USD | Erzeugerpreisindex

Mi, 14.06. | 19:00 | USD | FED Zinsentscheidung

Do, 15.06. | 13:30 | USD | Erstanträge Arbeitslosenunterstützung

Schlüssel-Levels:

Widerstand: 1276.98

Unterstützung: 1260.94

Chart:

XAUUSD-KW-24

Über Blackwell Global:

Im Jahr 2010 gegründet, bietet die Blackwell Global Gruppe Brokerage-Lösungen für private und institutionelle Kunden, sowie weitere Investment Produkte an. Blackwell Global ist ein Straight-Through-Processing oder STP-Broker, der Kunden Zugang zu überlegener Liquidität und Preis-Feeds von internationalen Top-Banken ermöglicht. Unseren Kunden werden unter anderem ein 24-Stunden-Service, Marktforschungstools, Schulungsmaterialien, professionelle Partnerschaftsprogramme sowie eine integrierte Handelsplattform angeboten.

Das Unternehmen bietet Zugang zu über 60 Instrumenten, einschließlich Währungspaaren, Edelmetallen und anderen Differenzkontrakten. Als globaler Broker, strebt Blackwell Global stets danach Spitzenleistungen im Bereich Kunden-Service zu erreichen, sowie durch die Entwicklung innovativer Technologie die Bedürfnisse seiner Kunden zu unterstützen.

Heute ist die Blackwell Global Unternehmensgruppe mit einer weltweiten Präsenz in über 90 Ländern vertreten und hat ihre zentralen Büros in den individuell regulierten Märkten von Zypern, Hong Kong, Neuseeland sowie dem Vereinigten Königreich.

Um mehr über Blackwell Global zu erfahren, besuchen Sie uns doch bitte auf: www.blackwellglobal.de

Oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice:

Tel: 0800 707 2050 oder +44 (0) 207 193 4808

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Devisenhandel sowie Handel mit Differenzkontrakten (CFD) stellen gehebelte Anlageformen dar. Es besteht dabei die Gefahr, dass Sie Ihre vollständige Ersteinlage sowie einen Großteil Ihrer angelegten Gelder verlieren. Der Handel mit gehebelten Finanzprodukten beinhaltet ein hohes Risiko und ist daher nicht für alle Investoren geeignet. Bedenken Sie also sorgfältig Ihre persönlichen Anlageziele, Ihre Sachkenntnis, Ihre finanziellen Mittel, Ihre Risikobereitschaft sowie andere maßgeblichen Umstände, bevor Sie mit dem Handel beginnen. Sie sollten diesen Risikohinweis vollständig gelesen und verstanden haben, bevor Sie Ihre erste Transaktion mit Blackwell Global Investments (UK) Limited vornehmen.

Haftungsausschluss: Dieses Material wird Ihnen von Blackwell Global Investments (UK) Limited zur Verfügung gestellt und ist als informative Lektüre gedacht und sollte nicht als Ersatz für eine umfangreiche, unabhängige Recherche gesehen werden und ist somit keine Garantie für erfolgreiche Handelsergebnisse. Die in diesem Material präsentierten Ansichten sind allgemeiner Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele, die finanzielle Situation oder die Bedürfnisse der Anleger und dürfen weder als finanzielle Beratung interpretiert werden, noch eine Ermutigung darstellen jedwede bestimmten Anlageprodukte zu handeln. 

0
Blackwell Global Forex Marktbericht KW 25
Blackwell Global Forex Marktbericht KW 21
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 20. August 2017